Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung e.V.

Die „Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung e. V.“, gegründet am 06.02.1987 (basierend auf der früheren „Arbeitsgemeinschaft für Zahnerhaltung“ der „Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“), strebt die Förderung der Zahnerhaltungskunde mit den Schwerpunktbereichen Oralprophylaxe, restaurative Zahnerhaltung und Endodontologie in Wissenschaft und Praxis an. Hauptbereiche sind Prävention, Diagnostik und Therapie von plaquebedingten Erkrankungen sowie nicht kariesbedingte Schäden der Zähne. Insbesondere soll die wissenschaftliche Arbeit auf den o.g. Gebieten unterstützt und für die Praxis nutzbar gemacht werden. Desweiteren sollen die Forschungsergebnisse des In- und Auslandes den Mitgliedern der Gesellschaft und anderen Interessenten bekanntgegeben und deutsche Forschungsergebnisse im In-und Ausland vertreten werden. Ausserdem soll die zahnärztliche Fortbildung auf den o.g. Gebieten gefördert und die Verbindung mit anderen einschlägigen medizinischen Wissensgebieten hergestellt und gepflegt werden. Seit 1999 eröffnet die DGZ interessierten Zahnärzten die Möglichkeit zum Erwerb der Bezeichnung „Zahnarzt mit Zusatzqualifikation“ in den Bereichen „Endodontologie“ und „Zahnerhaltung (präventiv und restaurativ)“; mit der Deutschen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde in der DGZMK (DGK) zusammen mit der DGZ den Bereich „Kinder- und Jugendzahnheilkunde“.

Deutsche Gesellschaft für Zahnerhaltung e.V.
Geschäftsstelle

Universitätsklinik Frankfurt am Main – ZZMK-Carolinum
Theodor-Stern-Kai 7 – 60590 Frankfurt am Main
Tel.: 069 30 06 05 78 – Fax: 069 30 06 05 77

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), KdöR

Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV), KdöR

Universitätsstr. 73
50931 Köln
Tel.: 0221 / 4001-0
Fax: 0221 / 404035

Zu den Aufgaben der KZBV gehört insbesondere:

Die Wahrung der Rechte der Zahnärzte gegenüber den Krankenkassen

Die Wahrung der Interessen gegenüber der Aufsichtsbehörde und dem Gesetzgeber

Die Sicherstellung (Gewährleistung) der vertragszahnärztlichen Versorgung entsprechend den gesetzlichen und vertraglichen Bestimmungen

Die Sicherung angemessener Vergütungen für die Vertragszahnärzte

Die Vereinbarung von Bundesmantelverträgen

Die Regelung der länderübergreifenden Durchführung der zahnärztlichen Versorgung und des Zahlungsausgleiches zwischen den Kassenzahnärztlichen Vereinigungen der Länder

Aufstellung von Richtlinien zur Betriebs-, Wirtschafts- und Rechnungsführung der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen

Die Bestellung der Vertreter der Vertragszahnärzte im Bundesschiedsamt und im gemeinsamen Bundesausschuss für die vertragszahnärztliche Versorgung.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung untersteht der Aufsicht des Bundesgesundheitsministeriums.

Näheres bestimmt die Satzung der KZBV.

0 Comments

Kassenzahnärztliche Vereinigung im Lande Bremen und Zahnärztekammer Bremen

Kassenzahnärztliche Vereinigung im Lande Bremen
Universitätsallee 25
28359 Bremen

Telefon: 0421 / 2 20 07 – 0
Telefax: 0421 / 2 20 07 – 31

Zahnärztekammer Bremen

Universitätsallee 25
28359 Bremen
Kontaktdaten

Telefon:0421 33303-0
Telefax:0421 33303-23

0 Comments

Zahnärztekammer Nordrhein

Anschrift:

Zahnärztekammer Nordrhein
Emanuel-Leutze-Straße 8
40547 Düsseldorf-Lörick
Telefon:       (02 11) 52 60-50
Fax:     (02 11) 52 60-521

0 Comments

Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Adresse:

Zahnärztekammer Westfalen-Lippe

Auf der Horst 29
48147 Münster
Fon: 0251-507-0
Fax: 0251-507 570

2 Comments

Bayerische Landeszahnärztekammer

Adresse:
Bayerische Landeszahnärztekammer
Fallstraße 34
D-81369 München

Telefon 089 72480-0
Telefax 089 72480-444

Zahnärztekammer Berlin

Adresse:
Zahnärztekammer Berlin
Stallstraße 1
10585 Berlin

Telefon: 030/3 48 08-0
Telefax: 030/3 48 08-240

0 Comments

KZV Land Brandenburg – KZVLB

Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Land Brandenburg, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, ist die Selbstverwaltung aller Vertragszahnärzte in Brandenburg, die der Rechtsaufsicht des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Frauen des Landes Brandenburg unterliegt.

Organe der KZVLB sind die Vertreterversammlung, der Vorstand und für die Bearbeitung der laufenden Geschäfte die Verwaltung.

Mit derzeit 1684 Vertragszahnärzten (darunter 71 Kieferorthopäden, 17 Oralchirurgen und 13 Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen) gewährt die KZV Land Brandenburg eine patientenorientierte, qualitative hochwertige zahnärztliche Versorgung. Sie erfüllt damit die ihr vom Gesetzgeber übertragene Aufgabe der Sicherstellung im Sinne einer ausreichenden, zweckmäßigen und wirtschaftlichen vertragszahnärztlichen Versorgung.

Die vertragszahnärztlichen Leistungen werden mit der KZVLB abgerechnet. Diese prüft die eingehenden Abrechnungen und rechnet ihrerseits mit den Krankenkassen ab. Des weiteren sichert die KZVLB die Qualität der zahnärztlichen Versorgung, indem sie die Leistungen der Zahnärzte sowohl in fachlicher Hinsicht als auch unter wirtschaftlichen Aspekten prüft.

Die KZV Land Brandenburg hat sich in den zurückliegenden 16 Jahren im Rahmen der Wahrnehmung ihrer gesetzlichen Aufgaben zu einem Serviceunternehmen für ihre Mitglieder entwickelt. Es gilt der Slogan: „Soviel Körperschaft wie nötig, soviel Service wie möglich.“

Die KZVLB vertritt die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber den Krankenkassen, so insbesondere hinsichtlich der Vertragsgestaltung.

Darüber hinaus berät die KZVLB den Zahnarzt in rechtlichen Fragen, sowie in Abrechnungs- und Vertragsangelegenheiten.

Für Patienten ist eigens eine Patientenberatungsstelle eingerichtet, die kostenfrei in Anspruch genommen werden kann Telefon 0331 2977-115 oder schriftlich:

KZV Land Brandenburg, Helene-Lange-Str. 4-5, 14469 Potsdam

Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg und Zahnärztekammer Hamburg. KZV und Zahnärztekammer Hamburg

Kassenzahnärztlichen Vereinigung Hamburg und der Zahnärztekammer Hamburg.

KZV und Zahnärztekammer Hamburg sind Körperschaften des Öffentlichen Rechts.

Adresse:

Möllner Landstraße 31, 22111 Hamburg
Postfach 74 09 25, 22099 Hamburg,
Telefon 040/73 34 05-0,
Telefax 040/73 34 05-75,

Landeszahnärztekammer Hessen

Adresse:
Landeszahnärztekammer Hessen

Rhonestraße 4
60528 Frankfurt
Telefon 069 / 42 72 75 – 0
Telefax 069 / 42 72 75 – 105

1